Fachbereich
Vollamtliches Strahlenschutzpersonal und spezielle Kurse für KKW-Personal
K 332 

Titel
Fachtechnisches Ergänzungsmodul für IHK-Fachkräfte (ENSI anerkannt)
Startdatum
nach Vereinbarung
Beschreibung

Kurzbeschreibung
Dieser 7-tägige vom ENSI anerkannte Kurs dient als zweites Modul zur Erlangung des Zertifikats für die Schweizer Strahlenschutz-Fachkraft im ENSI-Bereich. Der Kurs ist nur für Mitarbeitende in der Kernindustrie anerkannt, sofern eine von der Deutschen IHK anerkannte Ausbildung als Strahlenschutz-Fachkraft und das erste Ausbildungsmodul (K331 "Gesetzliche Grundlagen des Strahlenschutzes in der Schweiz (ENSI anerkannt)") vorgewiesen werden können.

Kursinhalt
- Repetition der physikalischen Grundlagen
- Wasserchemie von Leichtwasserreaktoren
- Funktionsweise von Röntgenanlagen
- Funktionsweise von Beschleunigeranlagen
- Nukliderzeugung durch den Betrieb von Beschleunigeranlagen

Ziele
Die Teilnehmenden verstehen
- die Nukliderzeugung durch Beschleunigeranlagen und Röntgenanlagen für den Betrieb in der Anlage und in der Medizin
- den Aufbau der Schweizer Kernanlagen

Zielpublikum
Dieser Kurs ist nur für Mitarbeitende in der Kernindustrie mit einer von der Deutschen IHK anerkannten Ausbildung als Strahlenschutz-Fachkraft geeignet.

Methoden
-
Lehrgespräche und Referate für die Informationsvermittlung
- Gruppenarbeiten, Praktika und Gespräche für die Verarbeitung

Aufbauende / Weiterführende Kurse
Dieser Kurs gilt als Modul 2 der zusätzlichen Ausbildung zur Anerkennung für IHK-Strahlenschutzfachkräfte. Zusammen mit dem Modul 1 (K331 "Gesetzliche Grundlagen des Strahlenschutzes in der Schweiz (ENSI anerkannt)"), einem anerkannten Abschluss als IHK-Strahlenschutzfachkraft und einem Praxisnachweis von mindestens 6 Wochen in einer Schweizer Kernanlage, kann nach bestandener Prüfung das Zertifikat der Schweizerischen Strahlenschutzfachkraft erworben und die ausländische Ausbildung anerkannt werden.
Als Aufbaukurse eignet sich weiter K311 "Anerkannte Fortbildung für Strahlenschutzpersonal in Kernanlagen (K1, K2, K3)", da der Inhalt dieses Kurses auf den Kenntnissen des Kurses 311 aufbaut.

Als weiterführende Kurse eignen sich:
- K311 "Anerkannte Fortbildung für Strahlenschutzpersonal in Kernanlagen (K1, K2, K3)", der alle drei Jahre die Pflichtweiterbildung der Stufen K1, K2 und K3 darstellt
- K310 "Anerkannte Ausbildung zur/zum Strahlenschutz-Sachverständigen für Kernanlagen (K1)", sofern beispielsweise in der Zwischenzeit ein Studium abgeschlossen wurde
- K312 "Anerkannte Ausbildung zur/zum Strahlenschutz-Techniker/in (K2)"
- K319 "Vertiefungskurs zur Strahlenschutzmesstechnik"

Durchführung in
Deutsch

Voraussetzungen für die Teilnehmenden
- Absolvierte Ausbildung zur Strahlenschutz-Fachkraft der Deutschen IHK
- absolvierter K331 "Gesetzliche Grundlagen des Strahlenschutzes in der Schweiz (ENSI anerkannt)"
- Praxisnachweis über mindestens 6 Wochen Tätigkeit in einer Schweizer Kernanlage mit bestandener innerbetrieblichen Instruktion

Der Nachweis für die Zulassung zum Kurs muss nach Bestätigung der Anmeldung unverzüglich ans PSI Bildungszentrum gesandt werden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie dafür verantwortlich sind, dass die Unterlagen rechtzeitig bei uns eintreffen. Sollten Ihre Unterlagen ausbleiben, können wir Sie leider nicht zum Kurs zulassen.

Leistungsnachweis
Schriftliche Prüfung

Abschluss
- Teilnahmebestätigung
- Zertifikat (ENSI anerkannt), sofern der Leistungsnachweis, der Praxisnachweis von mindestens 6 Wochen in einer Schweizer Kernanlage, der Nachweis über den anerkannten Abschluss als IHK-Strahlenschutzfachkraft und der Nachweis über den Besuch des K331 "Gesetzliche Grundlagen des Strahlenschutzes in der Schweiz (ENSI anerkannt)" erfolgreich erbracht wurden

Ort
Villigen, PSI Bildungszentrum (Gebäude OSGA)

Anzahl Tage / Dauer in Lektionen (à 45 Minuten)
7 Tage (56 Lektionen)

Kursleitung / Moderation
Lars Kämpfer, Fachlehrer für Strahlenschutz, PSI Bildungszentrum

Anzahl Teilnehmende
Minimum 6 / Maximum 16

Verpflegung
Dieser Kurs beinhaltet keine Verpflegung. Das Personalrestaurant OASE versorgt jedoch auch externe Besucher mit kostengünstigen und leckeren Menüs.

Weitere Informationen
Kurstyp: Ausbildung
Produktkategorie: Strahlenschutz in Kernanlagen

Bei Fragen
Sekretariat PSI Bildungszentrum, Tel. 056 310 24 00, bildungszentrum@psi.ch

Abmeldung
siehe AGBs

Vorkenntnisse / Vorbedingungen
- Absolvierte Ausbildung zur Strahlenschutz-Fachkraft der Deutschen IHK

- absolvierter K331 "Gesetzliche Grundlagen des Strahlenschutzes in der Schweiz (ENSI anerkannt)"
- Praxisnachweis über mindestens 6 Wochen Tätigkeit in einer Schweizer Kernanlage mit bestandener innerbetrieblichen Instruktion


Der Nachweis für die Zulassung zum Kurs muss nach Bestätigung der Anmeldung unverzüglich ans PSI Bildungszentrum gesandt werden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie dafür verantwortlich sind, dass die Unterlagen rechtzeitig bei uns eintreffen. Sollten Ihre Unterlagen ausbleiben, können wir Sie leider nicht zum Kurs zulassen.